Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik

Stromerzeugung und Automatisierungstechnik

Unsere Forschungsschwerpunkte: Netzdynamik, Netzregelung und Systemführung; Interaktion von Kraftwerken und Netz im Energiemarkt; Energiesystemanalyse unter Berücksichtigung des Netzes; Regelung von thermischen Kraftwerken

Forschungsaktivitäten

In der Abteilung Stromerzeugung und Automatisierungstechnik beschäftigen wir uns mit Forschungsfragen, welche das Zusammenwirken aller beteiligten Akteure in der elektrischen Energieversorgung betreffen. Diese können den folgenden Bereichen zugeordnet werden:

  • Netzdynamik, Netzregelung und Systemführung: Modellierung und Simulation des dynamischen Netzverhaltens sowie Erforschung regelungstechnischer Mechanismen zur Sicherstellung der Netzstabilität im Normalbetrieb und nach größeren Störungen, auch unter Berücksichtigung neuer Technologien wie u.a. umrichterbasierte Erzeugung und Batteriespeicher [mehr]
  • Interaktion von Kraftwerken und Netz im Energiemarkt: Dynamische Phänomene und Anforderungen an Kraftwerke und Netze, die sich aus dem Strommarkt ergeben [mehr]
  • Energiesystemanalyse unter Berücksichtigung des Netzes: Analyse der Entwicklungsoptionen für das Energieversorgungssystem unter expliziter Berücksichtigung des Netzes [mehr]
  • Regelung von thermischen Kraftwerken: Blockführungskonzepte und modellbasierte Regelungen zur Verbesserung des dynamischen Verhaltens thermischer Anlagen [mehr]

Verein AKN

In Kooperation mit dem Verein der Freunde und Förderer der Forschung im Bereich Automatisierungspraxis, Kraftwerksleittechnik und Netzregelung e.V. (AKN) veranstalten wir Workshops zu unseren Forschungsthemen.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Lens
Univ.-Prof. Dr.-Ing.

Hendrik Lens

Leiter der Abteilung Stromerzeugung und Automatisierungstechnik (SuA)
Professor für Kraftwerks- und Netzsysteme