Dieses Bild zeigt

Verein AKN

Verein der Freunde und Förderer der Forschung im Bereich Automatisierungspraxis, Kraftwerksleittechnik und Netzregelung e.V.

AKN.e.V.

+-

Der Verein AKN wurde 1989 durch Prof. Dr.-Ing. Ernst Welfonder mit dem Ziel gegründet, den wissenschaftlichen Gedankenaustausch zwischen Universität und Industrie zu vertiefen und zugleich eine praxisnahe Lehre und Forschung zu unterstützen. Von Anfang an war die Vereinsarbeit eng verbunden mit den Forschungsaktivitäten der Abteilung Stromerzeugung und Automatisierungstechnik an der Universität Stuttgart. Der erste Vorsitzende des Vereins war Karl Stäbler, zu dieser Zeit Vorstandsmitglied der Energieversorgung Schwaben AG, gefolgt von Prof. Dr.-Ing. Otto Hasenkopf, Vorstandsmitglied der EnBW Kraftwerke AG. Im Jahr 2005 hat Dr.-Ing. Klaus Wendelberger von der Firma Siemens Power Generation AG den Posten des ersten Vorsitzenden übernommen.

„ ...Zweck und Aufgaben des Vereins sind:

  1. der wissenschaftliche Gedankenaustausch auf dem Gebiet der Automatisierungspraxis, Kraftwerksleittechnik und Netzregelung mit Personen, Unternehmungen, Gesellschaften, Vereinigungen, Behörden und Ämtern jeder Art, welche an solchen oder damit zusammenhängenden Problemen interessiert sind,
  2. die Unterrichtung der Fachwelt durch Fachvorträge bei entsprechenden Tagungen sowie durch Veröffentlichungen von Forschungsergebnissen der Forschungsstelle in einschlägigen Zeitschriften….“

Aktivitäten des Vereins

+-

Einmal jährlich findet eine Mitgliederversammlung statt. Neben der Besprechung von Vereinsangelegenheiten werden seitens der Mitarbeiter der Abteilung Stromerzeugung und Automatisierungstechnik am IFK die „Highlights“ der Forschungsarbeit des vergangenen Jahres präsentiert. Die Themen der Präsentationen im Rahmen vergangener Mitgliederversammlungen finden Sie bald auf unserer Homepage.

Unter dem Dach des Vereins AKN finden regelmäßig Workshops mit einem „etwas anderen“ Konzept statt:

  • Vorgabe aktueller Themen mit hoher praktischer Relevanz und einem gewissen Potential für kontroverse Diskussionen,
  • Auswahl eines vergleichsweise kleinen Expertenkreises, die vorzugsweise verschiedene Energiemarktteilnehmer mit teilweise unterschiedlichen Interessen repräsentieren (z.B. Hersteller und Betreiber, Bilanzkreisverantwortliche und Übertragungsnetzbetreiber, usw.),
  • Organisation in einem ausgesprochen „interaktiven“ Rahmen für alle Teilnehmer, bestehend aus Kurzpräsentationen, Gruppenarbeiten sowie Diskussionen deren Ergebnisse im Plenum,
  • Zusammenfassung der Workshop-Ergebnisse in Form eines ausführlichen Ergebnisberichts.

Eine Übersicht vergangener Workshops finden Sie bei den Veranstaltungen. Dort können Sie auch Unterlagen vergangener Workshops anfordern. Zudem finden Sie dort auch die Themen, Programme und Anmeldeinformationen zu den nächsten Veranstaltungen.

Der Verein AKN unterstützt Fachexkursionen bzw. führt diese selbst durch. Die Teilnahme an den Exkursionen steht Vereinsmitgliedern selbstverständlich offen.

Datum Veranstaltung Ort Programm
21.10.2010 3. Workshop Leittechnische Optimierung von konventionellen Dampfkraftwerksblöcken Universität Stuttgart pdf
06.11.2009 2. Workshop Leittechnische Optimierung von konventionellen Dampfkraftwerksblöcken Universität Stuttgart pdf
17.10.2008 Workshop Leittechnische Optimierung von konventionellen Dampfkraftwerksblöcken Universität Stuttgart pdf

 

Mitgliedschaft

Zur Zeit hat der Verein folgende Firmenmitglieder (Stand Juni 2010):

Sie interessieren sich auch privat für die Automatisierungs– und Regelungstechnik im Energiebereich?

Neben der Firmenmitgliedschaft besteht auch die Möglichkeit einer persönlichen Mitgliedschaft.

Sie möchten dem Verein AKN beitreten? Hier finden Sie das Formular.

Für Firmenmitgliedschaften wird ein Jahresbeitrag von 100,- EUR erhoben, der Jahresbeitrag für persönliche Mitgliedschaften beträgt 25,- EUR.

Kontakt

 

Verein AKN

Pfaffenwaldring 23, 70569 Stuttgart, Geschäftsstelle: Universitätsbereich Stuttgart-Vaihingen

Dieses Bild zeigt Lens
Univ.-Prof. Dr.-Ing.

Hendrik Lens

Leiter der Abteilung Stromerzeugung und Automatisierungstechnik (SuA)
Professor für Kraftwerks- und Netzsysteme